Hommelorchis

→ Hummel Ragwurz

Diese Website enthält Stereobilder von vielen europäischen Orchideen. Wichtig: Orchideen nicht pflücken oder ausgraben. Nicht beschädigen. Wenn diese Blumen stehen bleiben, können auch Andere sie genießen.

Klick auf "Grundschema",  unten.

Dann: Klick auf "Pflanze", "Blütenstand" oder "Blume" Bildschirmauflösung 1280x1024, oder eine kleinere Auflösung wahlen.

                              Grundschema

Bei farbigen Orchideen fehlen machmal alle Farben, ausgenommen grün und weiß. Diese nennt man Albiflora; Klick auf "Albiflora schema",  unten.

Albifloraschema

31. Mai 2008: Anfang der Website.

13. Juni 2011: 73 Arten.

14. Juni 2012: 80 Arten und Albiflora schema.

14. Juli 2014: 97 Arten.

20. August: 105 Arten auf die Website. Noch nicht alle befinden sich auf der deutsche Seite.

Will man sich die Fotos in stereo ansehen, so braucht man eine Stereobetrachter, zum Beispiel der Loreo Pixie viewer (4 euro) zu kaufen bei www.fotografie-in-3d.nl, oder den Stereobetrachter 3dscope (32$) oder den Stereobetrachter Poke Scoop (40$) Beiden Letzten haben ein größeres Bild. Zu bestellen via www.berezin.com.

Alle Fotos habe ich selbst in die Europeischen Natur gemacht; Veröffendlichung ist nicht gestattet; Privater Gebrauch ist erlaubt.

Algemeines

Die Orchidee ist möglicherweise die größte Familie der Pflanzen.    Orchideen wachsen in vielen verschiedenen Ländern und Kontinenten. In Europa findet man sie in allen Ländern. Die Familie der Orchideen ist historisch ziemlich neu; das Erscheinungsbild ist nicht wirklich stabil; es gibt viele Kreuzungen zwischen den Arten, was die Betsimmung nicht einfacher macht. In der Regel kann man Orchideen an parallelnervigen Blätter erkennen, weiterhin besteht die Blume aus drei hinteren Blättern (die Sepalen) und drei vorderen (Die Petalen), die quer auf den Sepalen stehen. Die untere und vordere Petale hat meistens eine auffällige Form. Sie heißt deshalb die Lippe. Es gibt viele Orchideen mit schönen Blüten, zum Beispiel die Hummel-Ragwurz und die Bienen-Ragwurz. Aber es gibt auch ganz unauffälige Orchideen, so wie Große Zweiblatt und die Breitblättrige Sitter.